Outdoorhosen - ein Muss für aktive Menschen

Wer kennt ihn nicht, diesen Spruch: "Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung." Wer schon einmal stundenlang durch strömenden Regen oder bei sengender Sonne gewandert ist, weiß, dass in diesem Satz viel Wahres liegt. Ohne Frage sind unangenehme Wetterlagen auf Trekking- und Wandertouren weitaus leichter zu überstehen, wenn man schützende Outdoorbekleidung dabeihat.

Besonders die Hose ist für Outdoor-Aktivitäten wichtig. Sie sollte atmungsaktiv, wasserabweisend und bequem sein. Wenn du in einem regenreichen Gebiet Urlaub machst, brauchst du eine wasserdichte Outdoorhose, während du in einer Region mit starken Temperaturschwankungen von abnehmbaren Hosenbeinen profitierst. Bei sportlichen Aktivitäten wie Klettern oder Bergsteigen brauchst du vor allem Kleidung, die dich nicht einengt und die aus atmungsaktiven Materialien gefertigt ist. Aus diesem Grund gibt es ganz unterschiedliche Hosen für Outdoor-Einsätze, nämlich Trekking-, Regen- und Softshellhosen, sodass du garantiert die richtige Hose für deine Zwecke findest.

Welche Outdoorhose ist die richtige?

Als Outdoorhosen werden alle Hosen bezeichnet, die für Aktivitäten im Freien konzipiert sind. Sie unterscheiden sich sowohl hinsichtlich der verwendeten Materialien als auch in ihrer Verarbeitung von normalen Sporthosen. Alle Outdoorhosen haben gemeinsam, dass sie aus besonders atmungsaktiven Materialien bestehen, Feuchtigkeit schnell nach außen transportieren und dir bei deinen Unternehmungen die nötige Bewegungsfreiheit lassen. Sie schützen deine Beine selbst unter extremen Bedingungen vor Wind und Wetter und gewährleisten, dass du nicht unnötig schwitzt oder frierst. Außerdem lassen sie sich dank ihres niedrigen Gewichts und des flexiblen Materials ganz einfach in deinem Rucksack verstauen. Kurz gesagt, sie sind unverzichtbar, wenn du gerne mehrtägige Trips in der freien Natur unternimmst.

Denke rechtzeitig darüber nach, was du vorhast, und mache dich erst dann auf die Suche nach der geeigneten Bekleidung! So weißt du bereits vorher, ob deine Outdoorhose wasserdicht, wärmend oder besonders atmungsaktiv sein muss und kannst dir zielsicher das beste Produkt für deine Zwecke aussuchen.

Trekkinghosen

Trekkinghosen sind wahre Allrounder. Sie sind leicht, robust, luftdurchlässig, wasserabweisend und passen sich aufgrund des hohen Stretchanteils all deinen Bewegungen an. Diese Eigenschaften machen Trekkinghosen zur optimalen Lösung für alle, die unterschiedliche Outdoor-Touren unternehmen wollen. Besonders flexibel einsetzbar sind Trekkinghosen mit per Reißverschluss abnehmbaren Hosenbeinen. So machst du aus deiner langen Trekkinghose im Handumdrehen eine funktionale kurze Hose. Das ist ausgesprochen praktisch, wenn du auf deiner Tour mit starken Temperaturschwankungen rechnen musst.

Regenhosen

Falls du dich in Jeans auch unterwegs am wohlsten fühlst oder für die tägliche Radfahrt zum Büro nicht extra eine Outdoorhose brauchst, sind Regenhosen eine gute Alternative. Sie sind vollkommen wasserdicht und sorgen dafür, dass deine Beine selbst bei strömendem Regen warm und trocken bleiben. Die Hose ist so weit geschnitten, dass du sie ganz einfach über deine normale Kleidung ziehen kannst und trotzdem noch genügend Bewegungsfreiheit hast. Ihr einziger Nachteil: In tropischen Gebieten und bei schwülen Sommergewittern kommst du in der wasserfesten Regenkleidung schnell ins Schwitzen.

Tourenhosen

Eine Tourenhose ist die perfekte Wahl für Wintersportler und Bergfreunde. Sie werden auch Hardshellhosen genannt, sind höchst funktional und extra auf die besonderen Anforderungen bei Bergwanderungen oder beim Winterausdauersport zugeschnitten. Diese Outdoorhosen sind wasserdicht und schützen zuverlässig vor Kälte und Nässe. Zudem minimieren die strapazierfähigen Materialien das Risiko, Verletzungen davonzutragen, wenn du stürzt oder mit scharfkantigen Steinen in Kontakt kommst.

Softshellhosen

Auch Softshellhosen sind für Berg- und Wandertouren bestens geeignet, allerdings ist das Material nicht wasserdicht, sondern nur wasserabweisend. Einen kurzen Schauer oder länger andauernden Nieselregen überstehst du darin jedoch durchaus trocken. Das Material ist sehr flexibel, speichert Körperwärme und transportiert Feuchtigkeit nach außen - deswegen ist es besonders bei aktiven Outdoorfans sehr beliebt.

Shorts

Wenn dich selbst heiße Sommertemperaturen nicht von einem Outdoor-Abenteuer abhalten können, sind funktionelle Outdoor-Shorts die beste Wahl. Die kurzen Outdoorhosen sind aus synthetischen, sehr atmungsaktiven Materialien gefertigt, die schnell trocknen, vor UV-Strahlung schützen und Feuchtigkeit optimal nach außen ableiten.

Outdoorhosen auf einen Blick

Damit du schnell einschätzen kannst, welche Outdoorhose die richtige für dich ist, haben wir dir die wichtigsten Eigenschaften noch einmal übersichtlich aufgelistet:

Eigenschaft/Zweck Trekkinghosen Regenhosen Tourenhosen Softshellhosen Shorts
Wasserdicht
Atmungsaktiv
Verletzungsschutz
Bewegungsfreiheit

Fazit

Wenn du ein sportlich aktiver Mensch bist, der in seiner Freizeit am liebsten die Natur erkundet, gehört eine Outdoorhose unbedingt in deinen Kleiderschrank. Ob kurz oder lang, besonders atmungsaktiv, wasserdicht, zusätzlich verstärkt oder mit abtrennbaren Hosenbeinen - du findest garantiert eine Variante, die perfekt zu deinen Abenteuern passt.