Der Gutscheincode wurde in die Zwischenablage kopiert.
Running, Testberichte

DER NIKE ZOOMX STREAKFLY IM TEST

Autor: JAN LAU
zur Artikelübersicht

Mit dem Nike ZoomX Streakfly erweitert Nike das Sortiment seiner Racing Schuhe. Der leichte Laufschuh soll vor allem auf den 5 und 10 km Distanzen für hohe Geschwindigkeiten sorgen. Was ihn auszeichnet, das habe ich für euch getestet.

Über den Nike ZoomX Streakfly

Beim Streakfly handelt es sich um ein komplett neues Modell von Nike. Die Verbindungen zu den anderen Nike Fast Pack Modellen sieht man aber auf den ersten Blick. Ins Auge sticht insbesondere die Mittelsohle aus dem bekannten ZoomX Foam. Das ist Nike‘s reaktives Material, welches beispielsweise im Vaporfly Next% oder im Alphafly Next% zum Einsatz kommt. Im Vergleich zu diesen beiden Modellen ist die Mittelsohle jedoch deutlich flacher. Zudem kommt der Laufschuh ohne Carbonfaserplatte aus. Da das ZoomX Material sehr weich ist, setzt Nike eine kleinere Platte im Mittelfußbereich ein. Dies sorgt für eine gute Stabilität beim Abrollverhalten.

Im Upper gibt es keine großen Überraschungen für einen Laufschuh aus dieser Kategorie. Das Strick-Material ist geschmeidig und passt sich sehr gut dem Fuß an. Trotz der vergleichsweise breiteren Passform, lässt sich der Streakfly auch an schmalere Füße schnüren. Die Außensohle besitzt über den gesamten Vorfuß hinweg ein Gummielement und zwei weitere Elemente an den Seiten der Ferse. Dies schafft einen soliden Grip auf den typischen Untergründen in der Stadt.

Wie läuft sich der Nike ZoomX Vaporlfy?

Wenn man einen Blick auf die verwandten Modelle aus dem Nike Fast Pack wirft, dann sind die Ansprüche an den Streakfly groß. Man erwartet einen Racer, der einem bei jedem Schritt antreibt — Und genau das bekommt man auch mit dem Streakfly. Man steht direkter zum Untergrund als beispielsweise im Vaporfly, dennoch ist die Dämpfung durch das ZoomX Material auf einem angenehmen Level. In der ruhigeren Pace wirkt der Laufschuh etwas schwammig. Je höher aber die Geschwindigkeit wird, desto sicherer fühlt sich der Laufschuh an. Dies ermöglichen der Upper und die kleinere Platte im Mittelfußbereich. Bei jedem Schritt über den Vorfuß wird man weiter nach vorn gedrückt. Dabei fühlt sich das Laufen sehr dynamisch an und man kommt leicht ins Rollen. Insgesamt machte es viel Spaß mit dem Streakfly im höheren Tempo zu laufen und die Pace noch weiter zu steigern.

Punkte

Eigenschaften
Wertung
Gewicht
10
Dämpfung
6
Reaktivität
10
Grip
8
Stabilität
7

ZUM NIKE ZOOMX STREAKFLY

Fazit

Nike hat einen sehr guten Laufschuh für das Training im hohen Tempo und vor allem für Wettkämpfe bei kürzeren Distanzen vorgestellt. Alles wirkt stimmig und man kann sich voll aufs Laufen konzentrieren. Besonders das ZoomX Material treibt einen unermüdlich nach vorn und garantiert Bestzeiten bei Wettkämpfen.

Kategorien:
  • Testberichte

NICHT VERPASSEN

NICHT VERPASSEN

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an: sichere dir deinen 10 € Gutschein* und erfahre regelmäßig von exklusiven Angeboten und Pre-Sales.

Vorname (optional)
Nachname (optional)

Vielen Dank!

Bitte aktiviere dein Abonnement mit dem Link in der E-Mail, die wir dir soeben gesendet haben.