Der Gutscheincode wurde in die Zwischenablage kopiert.
Outdoor, Running, Technologien

END PLASTIC WASTE: ADIDAS’ WEG ZU 100% RECYCELTEM POLYESTER

Autor: MARINA VOSHARD
zur Artikelübersicht

Dass adidas sich für die Sauberkeit der Ozeane, Recycling von Plastikmüll und nachhaltigere Wege in der Herstellung von Textilien und Footwear einsetzt, hat die Marke uns und wir euch hier im Keller Sports Guide bereits mehrmals vorgestellt. Jetzt freuen wir uns umso mehr, unsere Beitragsserie fortsetzen zu können, denn adidas geht einen großen Schritt weiter:

Ab 2024 soll in allen adidas Produkten, vom Laufshirt bis zum Outdoorschuh, ausschließlich recyceltes Polyester verwendet werden. Hier erfahrt ihr alles zu dem Vorhaben "END PLASTIC WASTE" und könnt die neuesten, nachhaltigen Produkte kennenlernen.

Recycled Plastic statt Virgin Plastic

Jährlich werden etwa 350 Millionen Tonnen von sogenanntem "Virgin Plastic" produziert - also Plastik, das aus neuen Rohstoffen gefertigt wird. Ein Großteil davon wird nur einmal verwendet, landet dann im Müll, wird verschifft und gelangt dann häufig ins Meer, unserem größten Lebenserhaltungssystem, das bereits jetzt irreparable Schäden davongetragen hat.

In Zusammenarbeit mit der Umweltorganisation Parley for the Oceans sammelt adidas seit 2015 Plastikmüll an Stränden und in Küstenregionen, bevor er ins Meer gelangen kann. In nur einem Jahr kommen so rund 7.000 Tonnen Plastikmüll zusammen.

Bereits in diesem Jahr sollen diese Mengen an Plastikmüll als Grundlage für die Fertigung von über 60% aller adidas Produkte dienen. Schon heute erkennt ihr Bekleidung und Schuhe, die komplett oder zum Teil aus recycelten Materialien bestehen an den Labels Primeblue und Primegreen.

Primeblue: Made with Parley Ocean Plastic & Primegreen

Zwischen dem Sammeln des Plastikmülls und dem fertigen Produkt liegt ein innovativer Prozess, bei dem der Plastikmüll zuerst gereinigt, zerkleinert, geschmolzen und dann zu einem Garn verarbeitet wird. Am Ende besteht dieses fertige Garn komplett aus recycelten Materialien, wovon mindestens 50% Parley Ocean Plastic sind.

Es dient adidas der Herstellung des Funktionsmaterials wie adidas Primeblue: Made with Parley Ocean Plastic. Das Recyclingmaterial ist hochleistungsfähig und funktioniert in Sporttextilien und Lifestyle-Apparel genauso wie im Obermaterial zum Beispiel von Laufschuhen.

adidas Primegreen ist ein weiterer Lösungsansatz der Marke mit den drei Streifen, um sich nicht weiterhin von neu produziertem Polyester abhängig zu machen. Um adidas Primegreen herzustellen, werden verschiedene Materialien recycelt. Primegreen leistet damit einen großen Beitrag zum Umweltschutz.

Nachhaltiger Komfort

Natürlich bleibt für adidas bei allen neuen Innovationen der Anspruch an kompromisslosen Komfort, Style und Haltbarkeit bestehen. Um euch die Entscheidung zu einem nachhaltigeren Produkt so leicht wie möglich zu machen, stehen die Recyclingmaterialien den herkömmlichen Stoffen deshalb in nichts nach. Und viel besser: Sie reduzieren die Auswirkungen auf unsere Umwelt signifikant, indem sie zum Beispiel die natürlichen Ressourcen schonen.

Ein Plan für weniger Umweltbelastung

adidas weiß, dass vom Menschen geschaffene Umwelt-Problemen sich nicht von heute auf morgen lösen lassen. Deshalb denkt die Marke weitsichtig und vor allem realistisch. 2020 konnte adidas die 50% Marke knacken und ab 2024 wird in allen adidas Produkten nur noch recyceltes Polyester verwendet. 2030 soll der nächste Meilenstein erreicht werden:

adidas will den CO2-Fußabdruck des Unternehmens um 30% im Vergleich zu 2017 reduzieren und ist damit Teil der Fashion Industry Charter for Climate Action. Das große Ziel Klimaneutralität will das Unternehmen im Jahr 2050 erreichen, in Deutschland bezieht adidas schon heute fast den gesamten vom Unternehmen verwendeten Strom aus erneuerbaren Quellen.

Die adidas Primeblue: Made with Parley Ocean Plastic x Heat.RDY Tennis Kollektion

Auch 2021 startet das Tennisjahr mit dem großen Turnier down under. Eingekreist vom Meer gibt es wohl keinen besseren Ort als Australien, um die neue, nachhaltige Kollektion von adidas für den Tenniscourt vorzustellen. Das Material für die Kollektion wurde quasi direkt vom Strand auf den Platz gebracht.

Die Farbpalette der Textilien und Schuhe ist an der Natur orientiert. Sattes Ozeanblau trifft auf gedeckte Erdtöne, abgerundet durch strahlend gelbe Details. An jedem Tennistop, Shirt und Stirnband der adidas Primeblue x Heat.RDY Kollektion findet ihr das adidas Primeblue Label. Viele der Produkte sind zudem mit der Heat.Rdy Technologie ausgestattet, die die Luftzirkulation ankurbelt und beim Spielen kühl hält - das macht sich gerade im australischen "Winter" bemerkbar.

Umweltbewusster denn je

Mit der Primeblue x Heat.RDY Collection setzt adidas einen neuen Maßstab, denn sie enthält mehr recycelte Materialien als je zuvor und vereint Leistungsvorteile mit umweltfreundlichen Stoffen. Wir haben für dich die Styles zusammengestellt, in denen adidas Athleten wie Sascha Zverev, Dominic Thiem und Angelique Kerber beim Turnier in Melbourne an den Start gehen und ein Zeichen für eine klare Message setzen: End Plastic Waste.

Der Hartplatz von Melbourne ist natürlich nur einer von vielen Orten, an denen adidas Produkte aus recyceltem Polyester performen. In den nächsten Monaten werden wir euch immer wieder Produkte und Kollektionen aus Primeblue und Primegreen Materialien vorstellen. Vom adidas Laufschuh, über das neueste Trainingsoutfit, bis hin zu funktionalen adidas Outdoorprodukten wird für jeden Sportler unter euch etwas dabei sein - bleibt neugierig!

Nachhaltigere Bekleidung von adidas entdecken

Kategorien:
  • Technologien

NICHT VERPASSEN

NICHT VERPASSEN

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an: sichere dir deinen 10 € Gutschein* und erfahre regelmäßig von exklusiven Angeboten und Pre-Sales.

Vorname (optional)
Nachname (optional)

Vielen Dank!

Bitte aktiviere dein Abonnement mit dem Link in der E-Mail, die wir dir soeben gesendet haben.