Skitouren verbinden sportliche Ambitionen und Abfahrtsgenuss an der frischen Luft und finden derzeit immer größerer Beliebtheit. Pistenskitouren zählen nicht zuletzt wegen der Sicherheit zu den Favoriten unter den Skitouren.

Bei einer Pistenskitour wird der Berg auf der Piste aus eigener Kraft auf Skiern bestiegen und man wird anschließend mit der Abfahrt belohnt. Ganz nach dem Motto: „Earn your turns.“

7 Arten von Skitouren


Neben der Pistentour gibt es mehrere Arten von Skitouren. Es gibt die sogenannte Variantfahrt. Eine Möglichkeit um unverspurte Hänge außerhalb der Pisten zu erreichen. Mit der Unterstützung durch einen Lift geht es zum Ausgangspunkt der Tour.

Bei Freizeittourengeher sind die Modeskitouren sehr beliebt. Man befindet sich im freien Gelände, jedoch ist durch die Bekanntheit der Tour bereits eine Aufstiegsspur vorhanden. Die klassische Skitour ist die Tour im unberührten Gelände.

Hier ist die Erfahrung jedes einzelnen und der Umgang mit verschiedensten Geländeverhältnissen gefragt. Eine weitere Art ist das Skibergsteigen. Seilgesicherte Routen, schwierige Gipfelanstiege und steile Abfahrten verlangen einiges ab. Die Skihochtour durch Gletscher zählt zu den anspruchsvollsten Touren. Dynafit-Skitour-Berchtesgadener-Land

Pistenskitour in den Berchtesgadener Alpen


Für uns geht die Pistenskitour auf das 1537m hohe Rossfeld in den Berchtesgadener Alpen. Sie ist mit leicht L bis 30 Grad einzustufen. Die perfekte Tour um sich vor oder nach der Arbeit auszupowern.

Je nachdem wie viel Zeit man mitnimmt, kann man zwischen zwei Ausgangspunkten entscheiden. Einmal die längere Variante ab Oberau (5km, 850hm im Aufstieg) oder die kürzere Variante ab der Mautstelle Süd (3km, 400hm).

Wir wählen heute die kürzere Variante und parken auf dem Tourengeherparkplatz vor der Mautstelle. Zuerst geht es auf einem kurzen Flachstück der DAV Beschilderung folgend in den Wald. Bei einem Viadukt geht es unter der Roßfeldstraße durch und wir folgen dem präparierten Ziehweg.

Hier folgt man entweder dem einfachen Weg entlang des Lifts oder man hält sich rechts und steigt über den steilen Weg zum Gipfel auf. Berg heil. Die Abfahrt erfolgt auf der Ski-Hauptabfahrt.

Verhaltensregeln am Berg


Auch für Pistenskitouren gibt es einige Verhaltensregeln am Berg zu beachten. Nicht nur für die eigene Sicherheit sondern auch aus Rücksichtnahme gegenüber anderen Pistenteilnehmern, Besitzern des Skigebiets oder der Natur.

Für das Berchtesgadener Land gibt es beispielsweise online ein Infoblatt mit allen Pistenskitouren und den jeweiligen Regelungen.

Hier die allgemeinen Hinweise:

► Aufstiege und Abfahrten erfolgen auf eigenes Risiko
► Öffnungszeiten für Skitouren beachten
► Im Aufstieg den Schildern mit DAV Tourengeher Logo folgen
► Hintereinander und am Pistenbereich am Rand aufsteigen
► Nicht an unübersichtlichen Stellen queren
► Hundeverbot

Für unsere Tour galt, dass die Pisten täglich bis 19 Uhr (Mi + Sa bis 22 Uhr) freigegeben sind. Es wird sogar speziell auf die Bekleidung hingewiesen. Zur eigenen Sicherheit wird empfohlen bei Dunkelheit Signalbekleidung mit Leuchtstreifen und eine Stirnlampe zu benutzen. Dynafit-Skitourenausrüstung

Sicherheit des Tourengehens


Skitouren mitten in der Natur, abseits von jedem Pistentrubel haben einen ganz besonderen Reiz. Um das Risiko bei Touren im freien Gelände gering zu halten ist eine vorherige Tourenplanung besonders wichtig.

Es wird die Route anhand der eigenen Fähigkeiten und den aktuellen Verhältnissen zusammengestellt. Informiere dich über die Wetter-, Schnee- und Lawinenverhältnisse und prüfe während der Tour ob die Verhältnisse vor Ort mit den Erwartungen übereinstimmen.

Die Verschüttung durch eine Lawine zählt bei Skitouren im Gelände zu den größten Risiken. Ein Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS), eine Schaufel und Sonde sind bei der Ausrüstung zwingend erforderlich.

Das macht Pistenskitouren wiederum so einfach und sicher: Bei Benutzung der ausgewiesenen Aufstiegsrouten sind keine Kenntnisse über Lawinen oder andere alpine Gefahren notwendig. Durch die gute Erreichbarkeit ist es problemlos möglich vor oder nach der Arbeit zu trainieren und ohne große Vorbereitung die Tour zu starten.

Man kann während der Tour abschalten und muss sich keine Gedanken über die Schneeverhältnisse oder andere Gefahren machen.

Welche Skitourenausrüstung benötige ich?


Gewicht und Funktion spielen bei der Skitourenausrüstung eine wichtige Rolle. Das Zwiebelprinzip macht beim Aufstieg am meisten Sinn. Die Empfehlung ist ein funktioneller Base Layer zur Klimaregulierung des Körpers, kombiniert mit einer windabweisender Hose.

Leichte Handschuhe, ein Stirnband und ein Halstuch dürfen nicht fehlen. Im Rucksack sollte man für die Abfahrt trockene Kleidung, ein zweites Paar Handschuhe, Mütze, Skibrille, eine warme Jacke und bei Dunkelheit eine Stirnlampe dabei haben.

Eine nützliche Packliste für Pistenskitouren findet Ihr auf der Dynafit Homepage.

Jetzt sollte der nächsten Pistentour nichts im Weg stehen.

Welche Skitourenausrüstung benötige ich für eine Pistenskitour?


► Skitourenski für die Piste und passende Felle
► Skitourenschuhe für die Piste mit höherer Steifigkeit für die Abfahrt
► Skitouren-Stöcke
► Skitourenhelm
► Rucksack

Dynafit Speedfit im Test: Deine Ausrüstung für die nächste Skitour


Dynafit Speedfit 84 Ski


Ein Ski der zügige Aufstiege und sportliche Pistenabfahrten verbindet. Er ist mit einer durchgehenden Full Micro Sidewall ausgestattet. Das macht den Ski steifer und erhöht den Kantendruck.

Zusätzlich wird dem Dynafit 3D Konstruktionsprinzip der Materialeinsatz vor und hinter dem Bindungsbereich minimiert. So wird die Schwungmasse reduziert ohne die Abfahrtsperformance zu beeinträchtigen.

Der Holzkern besteht aus einem Materialmix aus Paulownia-Esche-Pappel. Der Dynafit Speedfit 84 lässt sich durch die Stetigkeit leicht steuern, ist laufruhig und stabil. So bietet der Speedfit 84 ein geniales Pistengefühl.

Die Vorfreude am Gipfel steigt:  Bereits bei der ersten Abfahrt habe ich mich an den Ski gewöhnt und auch kleine Fehler wurden durch den Ski verziehen. Ein super Allrounder der seine Vorteile nicht nur bei Pistenskitouren sondern auch bei Tourengehern, die einen Tag auf der Piste verbringen möchten zeigt. Dynafit-Speedfit-84-Tourenski

Dynafit TLT Speedfit Tourenschuh


Der leichte Skitourenschuh mit nur 1.190 Gramm (Gr. 27.5) wurde speziell für Pisten-Touren entwickelt. Am Gipfel angekommen wurde das Umstellen des Schuhs mit dem Ultra Lock System mit einer einzigen Schnalle zum Kinderspiel.

Nachdem ich die Schnalle geschlossen hatte merkte ich sofort wie viel Stabilität der Dynafit TLT Speedfit für die Abfahrt bietet. Der neue Innenschuh sorgt für gute Wärmeisolation und hält die Füße auch bei kalten Feierabendtouren warm.

Dynafit Speedfit 28 Rucksack


Bestens durchdacht für Skitourengeher die gerne morgens oder abends die Tour starten: Durch die integrierte LED Lampe wird man besser von andere Pistenteilnehmer wahrgenommen.

Der Rucksack unterscheidet sich bei den weiteren Eigenschaften kaum von den anderen Dynafit Tourenrucksäcken und bietet alle Funktionen die beim Tourengehen sinnvoll sind: Befestigung für Helm und Ski, wasserdichte Innentasche, Flaschenhalter und ein Fach für die Sicherheitsausstattung. Dynafit-Speedfit-28-Skitourenrucksack

Dynafit Speed Dynastretch Hose


Beim Aufstieg bat die Hose optimale Bewegungsfreiheit da der Softshell Stoff auf der Vorderseite und das Stretch Material auf der Rückseite sehr elastisch sind. Auch die Atmungsaktivität der Hose hat mich extrem begeistert.

Sie fühlt sich an wie eine Laufhose und man beginnt nicht zu schwitzen, da die Feuchtigkeit sofort abtransportiert wird. Jedoch sollte man bei dieser Hose immer eine warme Funktionsunterwäsche tragen da es sonst bei der Abfahrt schnell kalt werden kann. Durch das abriebfeste Dynastretch® Material ist die Hose robust und verspricht eine lange Haltbarkeit.

Dynafit Mezzalama 2 Polartec® Alpha® Jacke Damen


Da wir zum Sonnenaufgang aufgestiegen sind, darf eine warme atmungsaktive Jacke nicht fehlen. Die Polartec Jacke ist die leichteste Isolationsjacke von Dynafit und dadurch perfekt fürs Skitourengehen. Die Jacke hat lange Ärmel und einen tief geschnittenen Rückenbereich und ist somit auch bestens für die Abfahrt geeignet.

Bei kälteren oder nassen Tagen empfiehlt sich zusätzlich ein dünner Windstopper da die Jacke ausschließlich wind- und wasserabweisend ist. Zusätzliche Sicherheit bieten die reflektierenden Details. Die Jacke ist für Pistenskitouren "wärmstens" zu empfehlen. :-) Dynafit-Mezzalama-2-Jack-Tourenjacke
Dynafit Speed Dynastretch Hose Dynafit Mezzalama 2 Polartec® Alpha® Jacke
Wärmewirkung 5   7  
Wasserdichte 6   4  
Winddichte 8   8  
Atmungsaktivität 7   8  
Robustheit 10   7  
Bewegungsfreiheit 9   10  
Passform 10   10  

Fazit zum Dynafit Speedfit Set


Zusammenfassend hat mich die Speedfit Bekleidung extrem begeistert. Bei Touren muss ich mich normalerweise einige Male umziehen, aber die Hose und die Jacke regulieren die Körperwärme so gut, dass ich diese während der gesamten Tour tragen kann. Dynafit Bekleidung fällt meiner Meinung nach generell eher eine Nummer kleiner aus. Ich bin 1.80 groß und trage bei Dynafitbekleidung die Größe 40.

Pistenskitouren: Dein Training für den Winter


Skitouren sind die perfekte Sportart um auch im Winter fit zu bleiben. Wichtig ist aber auch die richtige Vorbereitung. Ein Kraft- Ausdauertraining vor der Saison gibt genügend Power für die Touren und lindert das Verletzungsrisiko. Die Grundlagenausdauer kann man vor der Saison mit Berggehen, Laufen, Schwimmen oder Radfahren bestens trainieren. Während der Saison gibt es wohl kein besseres Training als das Skitouren gehen selbst. Das Grundlagenausdauer- oder Intervalltraining kann man bei den Touren ganz einfach mit einbauen.

Das Krafttraining dient als unterstützende Maßnahme zur Kräftigung der Muskulatur und zur Verbesserung der Stabilität. Für ein effizientes Training sollte man Übungen mit dem eigenen Körpergewicht oder freien Gewichten wählen. Beim Training vor und während der Saison ist die Kontinuität der Trainingseinheiten enorm wichtig. Nach dem Training das Dehnen nicht vergessen.

Jetzt sollte der nächsten Pistentour nichts im Weg stehen.