Close

Bestelle deine Geschenke bis 18.12. um 15:00 Uhr* und erhalte sie pünktlich zum Weihnachtsfest. Verlängerte Rückgabefrist bis 31.01.2019. Mehr Infos

1905, 1972 0
Close

Filter

Sortieren nach:

Fahrradhandschuhe gehören, wie der Fahrradhelm und eine gut gepolsterte Fahrradhose, zu den wichtigsten Basics eines Radsportlers. Beim Radfahren liegt ein Teil deines Körpergewichtes auf deinen Händen, sodass enormer Druck und Erschütterung auf sie einwirken. Ist deine Handposition nicht immer korrekt am Lenker, dann können die Hände schnell schmerzen oder die Finger gar taub werden. Mit hochwertigen Fahrradhandschuhen sind deine Hände gut gepolstert und unangenehme Druckstellen passé. Schau dich um bei Keller Sports, hier findest du, was du zum Schutz für Hände und Finger benötigst.

Erfahre jetzt mehr!

59 Empfehlungen

Sortieren nach: 

59 Empfehlungen

Sportart: Bike
Fahrradhandschuhe

Dank Fahrradhandschuhen vergnügt Biken

Warum sind Fahrradhandschuhe für den Biker so wichtig? Sie wurden exakt für den Radsport konzipiert. Qualitätshandschuhe für Radfahrer verfügen über hilfreiche Polsterungen, die empfindliche Punkte an den Händen schützen. An der Handinnenfläche bieten verschieden starke Polsterungen optimalen Schutz vor Blasenbildung und sorgen dafür, dass deine Hände Stöße besser abfangen. So behältst du mit schwitzenden Händen den Lenker noch sicher im Griff und verhinderst ein Abrutschen. Bike-Handschuhe findest du in verschiedenartigen Materialien und Ausführungen. Sie sind atmungsaktiv und leiten den Schweiß bestens ab. Zudem trocknen sie rasch. Obendrein sind viele Modelle winddicht sowie wasserabweisend oder sogar wasserdicht. Fahrradhandschuhe, die beispielsweise mit Netzstoffen ausgestattet sind, sorgen im Sommer für eine gute Luftzirkulation. So bleiben deine Hände kühler. Modelle mit hochwertigen Membranen und Thermofutter sind ideal für Fahrten bei niedrigen Temperaturen. Zudem findest du sogar smartphone-taugliche Bike-Handschuhe, bei denen Zeigefinger und Daumen mit dem Touchscreen kompatibel sind.

Fahrradhandschuhe - damit du alles im Griff hast

Rennrad- und Tourenfahrer bevorzugen meist kurze Fahrradhandschuhe, sogenannte Halbfingerhandschuhe. Aber auch Mountainbiker greifen im Sommer manchmal auf die kurze Variante zurück. Die Gewebe sind luftig, leicht und dünn, aber dennoch in der Innenhand gut gepolstert. Besonders Damen bevorzugen atmungsaktiven und feuchtigkeitsabsorbierenden Stretch sowie eine Gelpolsterung für mehr Komfort beim Radfahren.
Fahrradhandschuhe sitzen wie eine zweite Haut, darüber hinaus hast du hervorragende Bewegungsfreiheit. Bei Halbfinger-Handschuhen für Radfahrer endet der Abschluss bereits am Handgelenk. So kannst du sie mühelos mit einem Klettverschluss öffnen oder schließen. Kreative Hersteller haben bei hochwertigen, kurzen Modellen sogar eine Ausziehhilfe eingearbeitet. Dabei helfen kleine Schlaufen auf der Fingerinnenseite die Handschuhe nach vorne zu schieben.

Fahrradhandschuhe - die Allrounder für jede Jahreszeit

Mountainbiker setzen auch bei hohen Temperaturen oft auf Langfinger-Handschuhe. Diese Modelle sind aus einem dünnen Material, gut belüftet und obendrein robust. Der Mountainbiker profitiert bei Langfingerhandschuhen vom zusätzlichen Fingerschutz, wenn es mal wieder durch Gestrüpp oder Geäst geht. Bike-Handschuhe mit einem stoßabmildernden Gel oder einer Schaumstoffpolsterung sind für Downhill-Abenteurer die erste Wahl. Auch bei einem eventuellen Sturz bist du mit Vollfingerhandschuhen optimal geschützt. Verschiedene Hersteller integrieren an der Oberhand leichte Protektoren zur Stoßabmilderung. Gute Fahrradhandschuhe wiegen meist nur wenige Gramm und lassen sich leicht im Trikot oder der Jacke verstauen. Modelle aus Leder mit einer wasserdichten Oberfläche schützen vor Regen und Spritzwasser.
Vollfingerhandschuhe bieten Schutz vor Kälte, Minustemperaturen und Nässe. An kalten Tagen punkten Langfingerhandschuhe mit Windstopper-Funktion. Speziell gefütterte Modelle aus wärmenden Materialien gewähren einen einwandfreien Kälteschutz. Reflektierende Streifen bieten zudem mehr Sicherheit bei Dämmerung und in der Dunkelheit.

Vor- und Nachteile von Fahrradhandschuhen

Welcher Fahrradtyp bist du? Rennradfahrer, Mountainbiker oder Wochenendfahrer? Je nachdem welche Rad-Aktivitäten du bevorzugst, benötigst du andere Features an deinen Fahrradhandschuhen. Natürlich haben Handschuhe für alle Biker entscheidend mehr Vorteile.

Vorteile:

  • stoßfest- und -dämpfend
  • rutschfest
  • atmungsaktiv
  • komfortable Polsterung

Nachteile:

  • Hände schwitzen in Handschuhen stärker
  • manche Modelle sind nur wasserabweisend

Mit perfekten Fahrradhandschuhen grenzenlos Biken

Gut zu wissen, dass Fahrradhandschuhe dir ordentlich Vorteile bringen. Sie schützen deine Hände vor Stößen und Vibrationen und nehmen bestmöglich die Last von deinen Händen. Zusätzlich sorgen sie dafür, dass du nicht vom Lenker durch schwitzende Hände abrutscht. Bike-Handschuhe müssen eng anliegen und dabei bequem sitzen. Besonders Modelle aus elastischem Neoprenmaterial sind ideale Begleiter für Touren bei feuchtem Wetter. Hochwertige Fahrradhandschuhe gewähren einen ordentlichen Grip am Lenker, Bewegungsfreiheit für deine Finger und sind ausreichend gepolstert. Sorge für deine Sicherheit und finde jetzt in unserem Online Shop deinen Spitzenreiter für das nächste Bike-Adventure.